Sachbeschädigungen mit homophoben Hintergrund 2019 (Regierungsbericht)

24.09.2019

Der SPIEGEL berichtet über einen deutlichen Anstieg von Sachbeschädigungen mit schwulen-, lesben- oder transfeindlichem Hintergrund. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor: 42 Anschläge bundesweit seit Januar 2019, vor allem in den Großstädten. Darunter befindet sich das Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen in Berlin, welches bereits mehrfach beschädigt wurde.

Zum SPIEGEL Bericht


Update vom 1.9.
Gerade gab es wieder eine Meldung: Unbekannte beschädigten das Denkmal für die erste homosexuelle Emanzipationsbewegung in Berlin-Moabit, gegenüber dem Schloss. (Quelle: Polizei)