Beitrag im RBB über unseren Kiez

01.10.2018

Gerade im Web gefunden: Ein Bericht im RBB vom März 2018 über die Situation in unserem Kiez. Dieser Beitrag enthält gute Insider-Informationen der zuständigen Staatsanwaltschaft und Polizei. Es werden anschaulich die Schwierigkeiten und rechtliche Grenzen bei der Aufklärung dieser Vorfälle geschildert und Fragen beantwortet, die viele Bürger haben.

rbb24.de/panorama

Leider erscheinen im Kommentarbereich des verlinkten Artikels auch die üblichen kruden Hassbotschaften rechter Hetzer, davon distanzieren wir uns natürlich.


Anmerkung zum Bericht

Wo kommt bei dem Thema Taschendiebe im Kiez unsere Initiative SafePlace.berlin ins Spiel? Unsere Kiezstatistik identifiziert keine einzelnen Diebe. Deliktbekämpfung bleibt Sache der Polizei: Wer also "seinen" Fall von Diebstahl oder Belästigung verfolgt haben will und z.B. die Hoffnung hat, gestohlen Sache zurückzubekommen, kann dies nur über eine Anzeige bei der Polizei erreichen.

Der besondere Nutzen von safeplace.berlin ist, dass wir zusätzlich zur Polizeistatistik auch die dort nicht gemeldeten Fälle (anonym) dokumentieren. Die Idee ist, ein möglichst vollständiges Lagebild von den Vorgehensweisen der Banden und der Häufigkeit von Übergriffen zu erhalten. Die Polizei kann dann Strategien anpassen, falls nötig.

  Top