Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen (Berlin) beschädigt

28.01.2019

Die Polizei meldet auf Ihrer Website schwarze Farbe auf der Scheibe des Denkmals für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen in der Ebertstraße, Berlin.

Das Denkmal befindet sich in der Nähe der anderen zentralen Gedenkorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen am Großen Tiergarten von Berlin, dem Denkmal für die ermordeten Juden Europas, den ermordeten Sinti und Roma Europas und den „Euthanasie“-Morden.